Versfabrik

Vers oder nicht Vers, das ist hier die Frage…

Corona Diktatur

22. Januar 2021 by author

Hätte uns vor einem Jahr wer gesagt, dass 2020 in Deutschland eine Ausgangssperre herrscht, Kontakt-und Versammlungsverbote, der Zwang eine Maske vorm Gesicht zu tragen, Bürger, die von den Behörden aufgefordert werden, ihre Nachbarn zu denunzieren und dem reihenweise Folge leisten, eine gleichgeschaltete und die Regierung beweihräuchernde Presse, wie wir es nur von China oder Nordkorea kennen, Kritiker, die ausgegrenzt und mundtot gemacht werden, geschlossene Schulen, geschlossene Lokale u.v.m. die neue Normalität sind, wir hätten ihm den Vogel gezeigt und gesagt, so etwas gab es zwar in der Nazizeit, aber heute….unmöglich, das ist pure Verschörungstheorie.

Doch genau so ist es gekommen, und noch viel schlimmer, denn wir wurden vertröstet und vertröstet, dass es wieder besser wird, aber jetzt am Beginn des Jahres 2021 müssen wir erkennen: Es wird immer schlimmer, die Maßnahmen immer absurder (15km Radius) und autoritäter.

Den Vorwand für das Aushebeln der Demokratie liefert eine inszenierte Pandemie, die einzig in den Medien und aus den Mäulern der Politikern und ihrer Spießgesellen aus Wirtschaft und Wissenschaft wahrzunehmen ist.

Ein Eckpfeiler der Panikmache sind die täglichen Zahlen der “Neuinfektionen” und die klingen immer hoch. Ich habe die Zahl der Gesammtgetesteten durch die Gesamtzahl der positiv Getesteten (beides RKI) dividiert und ratet mal, wie hoch der Prozentsatz der “Neuinfizierten” ist. Genau 1%. Wegen 1% positiv Getesteter müssen 99% der Deutschen diese Coronadiktatur ertragen. Und genau das ist es, da vom Grundgesetz nicht viel übrig geblieben ist, eine Diktatur.

Auch die “Neuinfizierten” sind eine Täuschung, eine Lüge, da die hierfür verwendeten PCR-Tests gar nicht in der Lage sind, Infektionen nachzuweisen. Sie sind für die klinische Diagnose noch nicht einmal zugelassen (siehe Beipacktext). Die Welt scheint tatsächlich auf dem Kopf zu stehen und wir alle kommen unter die Räder. Und immer öfter habe ich den Eindruck, dass sich die Mehrheit mit dieser Situation einfach abfindet. Auch das hatten wir schon einmal.

Ich werde oft gefragt, ob es heutzutage keine unabhängigen Journalisten gibt, ja die gibt es natürlich noch, aber nun schon seit Jahren nur noch im Netz. Trotz der massiven Zensurmaßnahmen von Google/youtube und facebook/twitter gibt es auf youtube noch immer eine Vielzahl unabhängiger Journalisten mit einem Qualitätsanspruch, von dem die öffentlich-rechtlichen TV Sender nur träumen können. Ein paar Beispiele: Radio München, Boris Reitschuster, Langemann Medien, Neverforgetniki, Punkt.Preradovic u.v.m. Mein absoluter Favorit: Stiftung Corona Ausschuss, den vier Juristen im Sommer ins Leben gerufen haben, um den “Fall Corona” in all seinen Verästelungen zu durchleuchten, und dessen Sitzungen (inzwischen 36) neben ihrer Website auch auf youtube zu sehen sind. Obwohl alle Sitzungen mehrere Stunden dauern, sind sie spannender als jeder Thriller. Über die Hintergründe von Corona kann ich jedem Interessierten Paul Schreyers “Pandemie Planspiele” auf youtube empfehlen, das innerhalb von wenigen Wochen fast 2 Millionen user angeschaut haben.

Weißkittel - Bazillen

20. Januar 2021 by author

Am Fenster ziehn Giraffen, Dromedare
Vorbei, ein Rudel Affen hinterher.
Ich knüpf dir Zeichen in die roten Haare
Und spür, mein Mund ist voll mit heißem Teer.

Die Wörter zischen, fangen an zu brennen.
Ich spucke aus. Zur Asche wird Papier.
Tagein, tagaus hör ich die Nachbarn flennen.
Ich geh ins Zimmer, spiele Luftklavier.

Vorm Haustor sammeln sich zuhauf Bazillen,
In weiß gekleidet, mit maskiertem Hohn.
Sie hämmern an die Tür, und wie sie brüllen.
Da bin ich schon durchs Fenster und davon.

GMX oder der neue “Stürmer”

19. Januar 2021 by author

Der deutsche email Anbieter GMX, bei dem ich seit 2008 einen acount hatte und der durch den Googledienst gmail den Großteil seiner Kunden verloren hat, kann sich seit dem Frühjahr 2020 eine eigene Redaktion leisten, wie er damals stolz verkündete.
Doch das, was GMX auf seiner Nachrichtenseite den usern Tag für Tag an Falschinformation und Hetze bietet, übertrifft die Mainstreammedien noch bei weitem, das ist vergleichbar mit dem “Stürmer” aus der NS-Zeit, und ich meine das wörtlich. Hier wird die Wahrheit derart ungeniert und meist auch auf einem dummdreisten Niveau manipuliert, dass einem die Kinnlade herunterfällt.
Ich habe auf GMX keinen einzigen Artikel zu Corona im letzten Jahr gelesen, der nicht das Gegenteil der Wirklichkeit abgebildet hat, keinen einzigen Artikel zu den Kritikern der Regierungsmaßnahmen, der nicht in bester “Stürmer”-Manier, hetzerisch und bösartig verlogen war.
Zigmal wurde da der “Sonderweg in Schweden” als gescheitert beschrieben, die Zahl der Toten maßlos übertrieben und und und.
Nein, das muß man gesehen und gelesen haben, um es sich vorstellen zu können. Und das Vorstellbare hat im Jahr 2020 ohnehin die Grenzen des Denkbaren atomisiert, v.a. wenn es um die pandemiebegründete Abschaffung der Grundrechte in demokratischen Staaten geht. Einen Artikel, den zur Demo gegen die Lockdownmaßnahmen der Regierung Kurz am 16.1. in Wien konnte ich als Augenzeuge falsifizieren, da ich bei dem von Anfang bis zum Ende friedlichen Spaziergang dabei war, wie Tausende andere auch, vom Heldenplatz über den Ring bis zum Schwedenplatz, sogar die Polizisten verhielten sich friedlich und von den wenigen Antifanten, die sich da herumtrieben, war auch nicht viel zu sehen.
Laut GMX war es aber eine von Randalen geprägte Veranstaltung, bei der sich Rechtsextreme und Polizisten eine Straßenschlacht lieferten. Die dabei gezeigten Bilder von Polizisten im Einsatz, die von wo auch immer, aber sicher nicht von dem Umzug in Wien am 16.1. stammten, verdeutlichen das auf den Kopf stellen der Wirklichkeit. Wie schon gesagt, auch die großen österreichischen Zeitungen verzerrten die Wirklichkeit über die Demo, aber das Aufblähen der Lüge zu einer an Häßlichkeit nicht zu überbietenden Fratze der Diffamierung in Kombination mit der dümmlichen Sprache, die auf dieser Seite “gepflegt” wird, ergeben eine Brühe, bei der noch der beste Magen in kürzester Zeit kapituliert.

Ich könnte hier jetzt endlos Artikel zitieren, die tatsächlich den Tatbestand der Volksverhetzung erfüllen, aber ich erspare mir die Gefahr, an Mundfäule zu erkranken.

“Die Zahlen lügen nicht”

6. Januar 2021 by author

Sprach Frau Merkel mit bebender Stimme, wohl wissend, dass das genaue Gegenteil der Fall ist. Es sind ja nicht zufällig Politik und Medien, die ständig Umfragen, also Zahlen präsentieren. Jeder, der nur einen Hauch Ahnung von Statistik oder Mathematik hat, kann bestätigen, dass Zahlen sich viel besser zum Lügen oder Manipulieren eignen als Wörter.

Seit Monaten trommeln die Mainstream - Medien Tag für Tag die Zahl der “Neuinfizierten” im 24 Stunden Intervall, sowie die Zahl der “Coronatoten” - ebenfalls im 24 Stundentakt.
Doch was sagen uns diese absolut gesetzten Zahlen tatsächlich: Gar nichts. Denn erst wenn sie in Beziehung gesetzt werden, z.B. positiv Getestete im Verhältnis zur Anzahl der insgesamt im Intervall getesteten Personen, kann sich der Betrachter ein Bild von der Lage machen. Dieses Bild verhält sich allerdings zum medialen Abbild der Wirklichkeit wie der Tag zur Nacht. In der Regel haben ca. 1% der Getesteten ein positives Testergebnis. 1% positiv! Da erscheinen das Pandemiegebrüll der Medien bzw. die grob rechtswidrigen Verordnungen der Regierung nicht nur völlig absurd, sondern auch in einem ganz anderen Licht.

Anders gesagt, 100% der Bevölkerung müssen massive Grundrechtseinschränkungen und andere, nur noch als Nötigung zu bezeichnende Maßnahmen (Maskenzwang, Kontaktverbote usw.) ertragen, weil 1% der Bevölkerung positiv getestet wurde.
Und dabei lasse ich hier die fragwürdige Testmethode, nämlich den für diesen Zweck völlig ungeeigneten PCR Test, völlig beseite. Sogar auf dem Beipacktext wird dort explizit gesagt: “Für die Diagnose nicht geeignet”.
Noch absurder ist die “Gesamtzahl” der Infizierten. Denn dabei geht es nicht um das derzeitige Infektionsgeschehen, nein, diese Zahl resultiert aus dem Aufaddieren aller positiv getesteten Personen seit März 2020.

Genauso fragwürdig ist die Zählung der sogenannten Coronatoten. “Über 500 Tote in 24 Stunden. Das ist zuviel”, sagte, wiederum mit bebender Stimme, Frau Merkel im Dezember, um die neuerliche Verschärfung der Maßnahmen, also den zweiten Lockdown in Deutschland, zu rechtfertigen. Was ungesagt bleibt, ist der Umstand, dass statistisch gesehen jeden Tag in Deutschland 2600 Menschen sterben. Ganz ohne Corona. Da erscheint die Zahl 500 gleich viel weniger dramatisch.

Die Diskrepanz zwischen den vorausgesagten und den tatsächlichen Toten ist so groß, dass schon im März 2020 jeder Todesfall mit positiven Testergebnis als Coronatoter definiert und folglich in die Corona-Sterbestatistik aufgenommen wurde. Gleichzeitig wurde das Obduzieren untersagt, wodurch die wahre Todesursache, die in den meisten Fällen eben nicht Covid19 war, verschleiert wurde. Zu dieser Einsicht kam der Hamburger Pathologe Dr. Püschel, der im Auftrag der WHO 200 “Coronatote” obduzierte. Doch davon kein Wort in den Mainstreammedien.

Inzwischen wurde die Definition “Coronatoter” von der WHO insofern erweitert, dass jeder Mensch, bei dem bis zu vier Wochen vor seinem Tod ein positiver PCR Test gemacht wurde, als solcher in der Sterbestatistik Aufnahme fand.
Übrigens, laut WHO liegt die Sterblichkeit von Covid 19 bei 0,15% (Jänner 2021) der Infizierten. Kein Wert, den man bei einer Pandemie erwarten würde.

Die mediale Gehirnwäsche, die den Menschen weltweit seit Februar 2020 durch das “Killervirus-Vollprogramm” verpasst wurde, war so erfolgreich, dass der Großteil der Bevölkerung in Angst vor einem Virus, der nicht gefährlicher als die Grippe ist, lebt und sich dadurch noch die absurdesten und rechtswidrigen Zwangsmaßnahmen gefallen lässt, wobei die Maske und der Zwang sie zu tragen, nur das sichtbarste Merkmal dieser Horrorshow mit offenem Ausgang sind.

Die Körperfresser kommen

31. Dezember 2020 by author

Kleine grüne Männer kommen
Und Frauen vom Mars maskiert
Sie rauben die Luft uns
Zum Atmen verschweißen
Die Münder schießen Schimpansen
mRNA in die Venen danke
Jubeln wir laut und bitte
Noch mehr von dem Zeug kniend
Begrüßen wir die Brut
Vom Mars Heil Maske

Maskenzwang

27. Dezember 2020 by author

“Die Masken sind der neue Hitlergruß”. Als ich diesen Satz hörte, war mein erster Gedanke, dem kann ich nicht so ganz folgen. Der zweite Gedanke war, warum reagiere ich so ablehnend, denn die mediale Propagandawalze versucht ja mit allen Mitteln, also auch jenen der Sprache und ihrer Begrifflichkeit, abweichende bzw. kritische Ansichten, Gedanken, Beweise in eine Richtung, in ein Eck hinzuprügeln: Leugner, Spinner, Verschwörungstheorethiker und Nazis sind dabei die am häufigsten verwendeten Termina.

Also sich gar nicht erst auseinandersetzen mit allem, das von der herrschenden Meinung abweicht. Nachplappern genügt vollauf und dazu ist auch kein selbstständig denkendes Gehirn notwedig, im Gegenteil, es ist ein Hindernis.
Auf keinen Fall Durchatmen, Zurückblicken, Rekapitulieren, Vergleichen, sondern sich mitreißen lassen vom medialen Corona Tsunami, wenn´s geht, sich im Stundentakt mit den “Neuigkeiten” abfüttern lassen und so immer weiter, nur nicht die Stoptaste drücken und selbst denken.

Zu den Masken: Im Februar 2020 ging es in den Medien los mit dem neuen Killervirus aus Wuhan, den Horrormeldungen und Bildern. Übrigens schrieben die Medien schon damals von der drohenden Pandemie. Dieser Begriff wurde uns von Anfang an regelrecht eingetrichtert, obwohl die WHO erst zwei Monate später Covid 19 offiziell zur Pandemie erklärte, die WHO, die mit Abstand korrupteste Unterorganisation der UNO. Man denke nur an die ungezählten Pharmaskandale, bei denen sie eine unrühmliche Rolle spielte.

Damals wurde bei uns über die notwendigen Maßnahmen beraten, wobei es ursprünglich und zurecht hieß, Masken seien aus medizinischer Sicht nicht sinnvoll. Wahrscheinlich dachte man noch an die acht millionen Masken, die von der Regierung aufgrund der Vogelgrippe angeschafft wurden und an die riesigen Lagerhallen, in denen sie verrotten. Übrigens auch aufgrund einer WHO Empfehlung.

Als aber Anfang März die “Corona Maßnahmen” umgesetzt wurden, gab es plötzlich einen Maskenzwang. Begründet mit aberwitzigen Behauptungen wie z.B: Auch wenn diese Masken keinen Schutz vor dem Virus bieten, so schütze der Maskenträger seine Mitmenschen, weil der “Lappen vor der Pappen” verhindert, dass andere Leute meine Spucke abkriegen. Kein Scherz. Und dieser Schwachsinn wurde von den Menschen akzeptiert!

Das ist beinahe ein Jahr her und die Masken blieben uns als Sinnbild des Corona Skandals erhalten. Was heißt bis heute, auch in Zukunft werden wir diese Dinger, die uns nicht nur die Luft zum Atmen und unser Antlitz rauben, nein die uns explizit schädigen, tragen müssen. So lautet die neue Normalität.

Eine Herde gesichtsloser, bzw. maskierter Individuen geben einer angeblichen Epidemie ihr Gesicht, machen sie für alle erst sichtbar. Und deshalb auch die unbedingte Notwendigkeit dieser Zwangsmaßnahme. Der Maulkorb als Zeichen stummer Obrigkeitshörigkeit ist eine nette Zugabe.

Und jene, die sich diesem Zwang verweigern, z.B. durch medizinisches Attest, werden ausgegrenzt, denunziert, angezeigt, von der Polizei wie Verbrecher behandelt, von den Mitmenschen gemobbt, genötigt, mit physischer Gewalt bedroht. Wobei es zwei Arten von Maskierten gibt, die Angstträger und die Opportunisten, die gegen besseres Wissen die Maske tragen, um Ärger zu vermeiden.

Im Rückblick auf das Jahr 2020, dem Ausblick auf das Jahr 2021 und mit den nun fast ein Jahr lang gesammelten Erfahrungen mit dem Maskenzwang als neuer Normalität, ist nicht nur der historische Vergleich mit den frühen 30er Jahren des 20. Jh. sondern auch der Satz “Die Maske ist der neue Hitlergruß” mehr als nur legitim.

Medien - Manipulation - Zensur

19. Dezember 2020 by author

Ein Killervirus geht um. Im Stundentakt steigt die Zahl der Infizierten, Toten. Eine Pandemie hält die Welt in ihren Klauen, genaugenommen nur den wohlhabenden Teil. In Afrika gibt es keinen Virus, und auch in China ist er wieder von der Bildfläche verschwunden. Die Regierungen sehen sich gezwungen, zum Schutz der Bevölkerung drastische Maßnahmen zu ergreifen. Das ist das tägliche Mantra so ziemlich aller Medien, von Zeitungen, Rundfunk, TV usw.

Und das ist merkwürdig, denn in all den Jahren, in denen ich Medien konsumiert habe, gab es nur eine Konstante und das war die Vielfalt und Unterschiedlichkeit der Meinungen und Standpunkte, was ja in etwa den Meinungspluralismus einer demokratischen Gesellschaft spiegelt.

Heuer im Jahr 2020, im Jahr der “Pandemie” hat sich diese Konstante in (CO2) geschwängerte Luft aufgelöst. Und es gibt durch die Bank nur eine Meinung, nämlich das oben erwähnte Mantra.

Und wie jeder weiß, ist eine gleichgeschaltete Presse das Merkmal einer autoritären Gesellschaft. Dabei spielt es keine Rolle, ob diese Gleichschaltung von den Herrschenden oder von den Eigentümern der Medien selbst angeordnet wird. In einer demokratischen Gesellschaft ist es ja per se die Funktion der Medien, das Treiben der Machthaber kritisch zu hinterfragen und Skandale öffentlich zu machen, sonst haben sie Ihre Existenzberechtigung als “4. Gewalt” verwirkt. Das Schüren von Panik, bzw. das Verbreiten von Regierungspropaganda gehört wahrlich nicht zu den Aufgaben einer freien und unabhängigen Presse, auch nicht der öffentlich-rechlichen Sender, die durch Gesetz zu einer ausgewogenen und objektiven Berichterstattung verpflichtet sind.

Aber das genaue Gegenteil ist der Fall und es ist noch weit schlimmer, denn bei dieser Horrorshow, die den Menschen tagtäglich ins Bewusstsein gehämmert wird, sind Lüge, Manipulation und das Diffamieren Andersdenkender, die einzigen Normen. Ob Zahlen, Bilder, Videos oder gezielte Falschmeldungen - nichts fehlt in diesem unsäglichen Kanon der Widerwärtigkeiten.

Und wer die Nase voll hat von dieser üblen Hofschranzenberichterstattung und ins Netz ausweicht, der wird sein blaues Wunder erleben. Dort werden reihenweise regierungs-oder maßnahmenkritische Videos und Beiträge gelöscht (youtube, facebook), Kanäle gesperrt (youtube) und kritische Stimmen aus Wissenschaft und Medizin diffamiert, verleumdet, verächtlich gemacht, wobei die verwendete Wortwahl, ähnlich wie in den Massenmedien, schon die Richtung vorgibt. Coronaleugner, Verschwörungstheoretiker, Idioten und Nazis stehen ganz oben im ranking der Verleumdungsmaschinerie gegen alle kritischen Geister in dieser Zeit, ganz gleich ob Wissenschafter, Mediziner, Kulturschaffende u.a.

Gibt man ihre Namen in die Suchmaske ein, so sind vor deren websites mehrere Beiträge gereiht, die diese Menschen verunglimpfen. Auf youtube steht unter jedem maßnahmenkritischen Video, das der Löschorgie nicht zum Opfer gefallen ist, in Großbuchstaben “Neueste Informationen zu Covid19 finden sie…” und dann der link zum Ministerium, als ob dort die “wahre” Info zu Corona zu finden sei. Und nicht zu vergessen die Faktenchecks, die in den Netzen und Kanälen rund um die kritischen Wissenschafter gestreut wurden. Sie enthalten weder Fakten noch checks, sondern das genaue Gegenteil: Laien bewerten die Arbeit hochrangiger Wissenschafter und befinden diese als unwissenschaftlich, unseriös, falsch. Echt schräg, aber nicht lustig, da viele Leute auf diese “Faktenchecker” hereinfallen, was ja ihr einziger Sinn und Zweck ist. Da wurden die in China bewährten Zensurmethoden, über die sich die “freie” Welt so echauffiert hat, 1:1 übernommen.

Welch schöne neue Medienwelt, die unsere Gehirne verpestet. Welch trübe Aussichten, wenn diese mediale Manipulationswalze nicht nur nicht durchschaut wird, sondern die Konsumenten Beifall klatschen und um einen Nachschlag bitten. Doch die Silvesterfeiern wurden ohnedies abgesagt. Denn statt eines positiven Ausblicks kommt ein genmanipulierter Impfstoff und der nächste lockdown mit Ausgangssperren rund um die Uhr.

Killervirus Vollprogramm

14. Dezember 2020 by author

Tagtäglich lese ich nur noch
In Zeitungen und auch im Netz
Vom Horror dieser Pandemie,
Die uns und auch den Rest der Welt*
Mit ihren scharfen Krallen packt.

Tagtäglich sehe ich nur noch
In Zeitungen, TV, im Netz
Die Bilder, die so schrecklich sind,
Als kämen sie frei Haus direkt
Aus Hollywood, die Särge, Leichen
Säcke, leer die Straßen, Plätze, Städte.
Endzeit jetzt.

Tagtäglich höre ich nur noch
Im Radio, TV, im Netz
Die Zahlen, und sie scheinen hoch,
Der Infizierten, Toten hier
Und auch im Rest der Welt.
Sie wachsen, wachsen, wachsen.

Doch auf den Straßen seh ich Tag für Tag
Nur Schafe mit gebeugtem Kopf
Und Masken vorm Gesicht.
Wie ferngesteuert gehn sie, schweigen, und
Die Hosen vollgeschissen.

* In den armen Ländern der dritten Welt und in China gibt es keine Pandemie. Die armen Länder können sich die PCR- Tests nicht leisten und in China hat man schon im März aufgehört zu testen. Nur noch bei der Einreise wird den Leuten ein Stäbchen in die Nase geschoben.

Das Gerücht

8. Dezember 2020 by author

Sie kamen in der
Dämmerung über
Uns in großer Zahl
Und traten uns die
Nägel von den Zehen
Steckten uns Frösche
Ins Maul und lachten
So höhnisch so krass
Sahen sie aus wie Gift
Zwerge voll Pickel
Die Fratzen braune
Wörter spritzen sie
In die seichte Luft wo
Sie zischend stecken
Bleiben ja heute
Ist irgend etwas
Böses im Fluss denn
Ich kann es riechen
Wie ranziges Obst
Heut hat es begonnen
Und aufhören wird es
Nimmermehr o Gott

Das Manifest

2. Dezember 2020 by author

Mensch gebt ihren
Krücken endlich
Einen festen
Tritt schraubt ab die
Hirnprothesen
Und reißt ihnen
Die Sauerstoff
Masken vom Mund
Die Schläuche die
Ihren feisten
Leib mit Lobsang
Blähen durchtrennt
Mit der Schere
Oder einem
Schnappmesser all
Die Mumien
Deren Gestank
Zu lang schon die
Nasen umweht
Kippt schneller auf
Müllhalden schreibt
Falls es gefällt
Einen Nachruf
Auf die Pickel
Am After der
Poesie schreibt
Briefe für die
Nachgeburten
Schreibt jetzt oder
Lasst es bleiben

« Vorhergehende Einträge