Versfabrik

Vers oder nicht Vers, das ist hier die Frage…

Zwischen Tag und Nacht *

14. September 2021 by author

In grauen Stiefeln steigt der Morgen nieder,
Ins Schlafgesicht mit schrillem Weckerläuten.
Sind die Minuten aufgezäumt zum Reiten?
Schnell rein ins stinkend enge Alltagsmieder.

Im Traumgebüsch blüht rot und schwarz der Flieder,
Indes Matrosen Kapitäne häuten.
In grauen Stiefeln steigt der Morgen nieder,
Ins Schlafgesicht mit schrillem Weckerläuten.

Laternen tätowiern das Nachtgefieder.
In ihren Löchern lauern Therapeuten.
Zum Abgrund türmen sich die neuen Zeiten.
Im Kühlregal ruhn amputierte Glieder.
In grauen Stiefeln steigt der Morgen nieder,
Ins Schlafgesicht mit schrillem Weckerläuten.

*für Gerda

Schöne Aussichten *

25. August 2021 by author

Die Welt geht aus dem Leim und wir,
Wir glotzen blöd mit aufgesperrtem Mund.
Vorm Fenster winselt ein defekter Hund.
Im Keller spielt ein Automat Klavier.

Senioren betteln sprachlos an der Tür.
Der Fortschritt leidet an Gedächtnisschwund.
Die Welt geht aus dem Leim und wir,
Wir glotzen blöd mit aufgesperrtem Mund.

Im Spiegel haust ein blinder Passagier.
Prothesen tragen die Gedanken und
Kausale Netze brennen ohne Grund.
Die Städte wuchern wie ein Darmgeschwür.
Die Welt geht aus dem Leim und wir,
Wir glotzen blöd mit aufgesperrtem Mund.

*für Gerda

Rien ne va plus *

8. August 2021 by author

Wenn auf den Straßen alles stopft und steht,
Und Hausfassaden stiern wie Idioten,
Wenn per Gesetz die Wahrheit wird verboten,
Der Bauch der Zeit sich stark und stärker bläht,

Ein Wind das Laub von den Gedanken weht,
In Gummizellen landen noch Piloten,
Wenn auf den Straßen alles stopft und steht,
Und Hausfassaden stiern wie Idioten.

Die Rettung kommt und kommt doch nur zu spät,
Im Keller singen schön geschminkt die Toten,
Mit Hufen herrisch stampfend oder Pfoten,
Im Spiegel wird das schwarze Loch vernäht,
Wenn auf den Straßen alles stopft und steht,
Und Hausfassaden stiern wie Idioten.

für Gerda

Aus meinem Tagebuch *

25. Juli 2021 by author

Es dämmert schon, das Licht zeigt erste Lücken.
Im Astwerk sitzt der Wind, knirscht mit den Zähnen.
Sein Echo frißt sich tief in meine Venen,
Und lässt die Augen in die Leere blicken.

Zwei Stunden später: Auf dem Sofa liegen
Mein Ich und du, ein Film läuft an der Wand:
Hawaii, die Blumenmädchen, Palmenstrand.
Die Zigarette fällt, Gedanken fliegen.

Die Sterne über mir, ich hör sie singen.
Auch die Matrosen lauschen still an Deck.
Die Zeit zerfließt, als hätte sie ein Leck.
Darin, geschwärzt, das Herz von allen Dingen.

* für Gerda

Stadtpark

1. Juli 2021 by author

Mit gierigem Maul
Verschlingt die Sonne
Das Wolkengezücht
Ein dünner Faden
Rauch verliert sich
Im Astwerk zwischen
Bleichen Platanen
Ruft die Parkbank hier
Kommt der Wein und geht
Im Kreis von Mund zu
Mund das Lied vom Glück
Im Schatten gepresst
Auf nacktes Papier
Liegen die Wörter
Rücklings im Rasen
Die Beine hilflos
Zappelnd im Aufwind
Derweil den Stunden
Die Bäuche platzen

Ballade vom kurzen Leben

27. Mai 2021 by author

Ins blinde Auge
Einer zu engen Welt
Gepresst voll Schmerz
Auf öffentlicher
Toilette von der
Mutter genabelt
Und mit Lippenstift
Den Namen Jesus
Auf die Brust gemalt
Hernach abgelegt
Im Müllcontainer
Vorm Hauptbahnhof
Von Bettlern entdeckt
Durch schwaches Wimmern
Ins Spital gebracht
Und dort verstorben
Nach ein paar Tagen
Verscharrt irgendwo
Oder konserviert
Im Spiritusglas

* Neufassung des Gedichts “Jesus” vom 13.1.10

Alptraum (T)

12. Mai 2021 by author

Aus bösen Träumen
Hochgeschreckt in dunkler Nacht
Die Angst als Schlinge
Eng um den Hals gezogen
Spür ich die Hand des Teufels

Kein Aprilscherz

10. April 2021 by author

Seit über einem Jahr läuft nun der globale Seuchen-Horrorfilm, und das Einzige, das in diesem Film keine Angst verursachen sollte, ist der Virus selbst, dieser Virus aus Wuhan, der Startschuß zur “Corona-Pandemie”.

Die in jeder Hinsicht eine Täuschung, eine dreiste Lüge ist, die die Menschen weltweit in gehorsame Schafe verwandelt hat, die brav zur für sie vorbereiteten Schlachtung, d.h. zur “Abimpfung” traben sollen. In ihrer Panik blind für die tatsächlichen Gefahren, infiziert von der toxischen Berichterstattung der Altmedien, die in ihrem hysterischen Panikgekreische schon lange nicht mehr zu ertragen sind, auch durch die totale Infantilität, die da zum besten gegeben wird, sind die Leute unfähig, die Inszenierung zu erkennen, die auf den Plänen einiger weniger milliardenschwerer Psychopathen beruhen, an der Spitze der Microsoftgründer und selbsternannte Altruist Bill Gates steht.

Und noch viel schlimmer als die Milliardenprofite durch die “Pandemie”, die von dieser hochkriminellen Truppe in nur einem Jahr eingesackt wurden, ist das Ziel dieser Höllenfahrt, nämlich nicht weniger als die Auslöschung der Menschheit in ihrer bisherigen historischen Form durch die “endsolution” (Zitat Bill Gates, bei Hitler hieß es Endlösung) mittels genmanipulierter Fremd RNA, die jeden Menschen auf der Welt, von wenigen Auserwählten abgesehen, in den Körper injiziert werden soll, und das im Tarngewand einer Schutzimpfung gegen Covid 19.

Das Resultat ist die Umwandlung des menschlichen Genoms, d.h. die Umwandlung der Menschen in GMOs, also genetisch modifizierte Organismen. Die Abschaffung des “herkömmlichen Menschen”, seine genetische Modifizierung und Programmierung erschien mir vor einem halben Jahr noch als Wahnvorstellung von psychiatriebedürftigen Personen, was genaugenommen auch stimmt, nur ist dies nicht science fiction sondern auf dem schnellsten Weg zur unumkehrbaren Realität.

Die inszenierte Pandemie und ein langjähriger Vorlauf machen es möglich, wobei die Rolle der gleichgeschalteten Altmedien für das Gelingen dieser historisch einzigartigen Monstrosität, neben der Hitlers Pläne wie die Sandkastenspiele eines Kleinkindes aussehen, größer zu sein scheint, als die der willfährigen Politmarionetten, die über gesetzwidrige Notverordnungen weltweit die Pläne gegen ihre eigenen Völker umsetzen.

Dieser mediale Panikknüppel, der seit über einem Jahr tagtäglich auf die Köpfe der Menschen eindrischt mit einer Vielzahl an Schreckensmeldungen, Zahlen und Bildern, folgt einem genau festgelegten Drehbuch, dessen Verfasser die Hilfe von Psychologen, Verhaltensforschern, Soziologen und anderen Meistern der Manipulation in Anspruch nehmen, um die Menschen in einem permanenten Zustand der Angst zu halten, wodurch ihnen die Möglichkeit genommen wird, diese perfide Indoktrinierung zu durchschauen.

Ich habe mich immer wieder gefragt, warum der Großteil der Menschen etwas glaubt, was im krassen Wiederspruch zu dem steht, was sie tagtäglich selbst durch ihre Sinne wahrnehmen. Warum erkennen sie nicht auf den ersten (zumindest auf den zweiten) Blick, dass allein die Art der Berichterstattung, die Wortwahl, der Umstand, dass alle das Gleiche berichten, sich fundamental von dem unterscheidet, was sie zuvor ein Leben lang von den Medien serviert bekamen. Obwohl da aus heutiger Sicht auch schon vieles im argen lag. Warum fragt nicht einer der Coronagläubigen nach einem Jahr strengster Maßnahmen, warum es trotz dieser Maßnahmen immer nur schlechter statt besser wird, was ja der naheliegende Gedanke wäre.

Aber nein, das Fragen an sich ist laut diesem Drehbuch nicht erwünscht, nicht erlaubt, verboten (bald). Wer fragt, denkt. Wer denkt, durchschaut (vielleicht). Also muss schon das Fragen unterbunden werden. Und das geschieht auf allen Ebenen, von extremer Zensur im Netz durch die großen Tech-Konzerne bis zu den Polizeistaatmethoden auf der Straße gegen friedliche Bürger. Und da sich auch der Rechtsstaat, also Richter und Staatsanwälte (fast alle) in der durch die Medien herbeigeführten Schockstarre befinden und so ihrer Arbeit noch immer nicht nachkommen, z.T. auch aus Opportunismus und Feigheit, ist es letztendlich die Giftspritze selbst, die paradoxerweise die Pläne von Bill Gates und Helfern noch scheitern lassen könnte.

Denn die sog. Impfprogramme sind zumindest in den europäischen Ländern ein einzigartiges Fiasko, und dabei stehen - von den Altenheimen einmal abgesehen - die Täter mit der Nadel noch ganz am Anfang. Doch die Anzahl an Todesfällen bei zuvor kerngesunden, oft jungen Menschen nach Verabreichung des “Impfstoffs”, wie auch die schwersten Neben-und Akutwirkungen explodiert. Und all die Propagandisten und Mittäter dürfen sich schon einmal in Vorfreude üben, bis sie selbst an der Reihe sind und die genetische Suppe genießen dürfen (Zitat Wieler).

Neben den Coronajüngern, die leider noch immer eine Mehrheit der Bevölkerung ausmachen, gibt es eine große Zahl von Menschen, die die inszenierte Pandemie in Teilen oder ganz durchschaut haben. Die, oft angefeindet und diffamiert, ihr bestes tun, um diesem Wahnsinn Einhalt zu gebieten.

Her mit der (Gift)Spritze

7. März 2021 by author

“Die Pandemie ist erst dann vorbei, wenn alle Menschen weltweit geimpft sind”(Merkel, März 2021, Bill Gates, April 2020, Tagesschau ARD). Frau Merkel spricht hier in welcher Funktion? Als zukünftige Präsidentin einer  Weltregierung?

Eine stetig wachsende Zahl von Menschen in Deutschland und anderswo fürchtet sich inzwischen vor den (Neben)wirkungen der sogenannten Schutzimpfung mehr als vor dem Coronavirus selbst. Und das mit Recht, denn trotz einer massiven Mauer des Schweigens über die negativen bis tödlichen Folgen der “Impfung”, sickern mehr und mehr Meldungen aus den Altenheimen, Pflegeeinrichtungen, Spitälern, wo zuvor geimpft wurde, über eine Vielzahl von Toten bzw. schwersten “Nebenwirkungen” wie Ganzkörpertremor, Schnappatmung, Erstickungsgefühle, Fieber, Hirnschwellung, akutes Leberversagen, Lähmungserscheinungen, Schlaganfälle und und und v.a. Corona, das ja eigentlich verhindert werden sollte, durch diesen Wall aus Vertuschung, Einschüchterung der Angehörigen, nicht Tätigwerden der Staatsanwaltschaften trotz Anzeigen usw.

Zum Wirkstoff: Laut Wikipedia oder Pfizer handelt es sich um genetische bzw. RNA Impfstoffe, auf deutsch: Dem Körper wird direkt mittels Injektion genmanipulierte Fremd-RNA, das Gegenstück zur DNA, zugeführt. Etwas, das wir bisher noch nicht einmal in der Nahrung (Genmais) zu uns nehmen wollten, wird nun erstmalig und ungeprüft den Menschen weltweit verabreicht, mit Langzeitfolgen, die noch nicht einmal abschätzbar sind, da die Veränderung des menschlichen Genoms durch Fremd-RNA ein Prozess von Jahren ist.

Normalerweise dauert ein Zulassungsverfahren für neue Impfstoffe sechs bis zehn Jahre. Hier wurde angeblich in wenigen Monaten ein Impfstoff entwickelt, getestet und hernach von der EMA einfach durchgewinkt, obwohl die dritte Stufe des Zulassungsverfahrens erst im August des Jahres 2022 abgeschlossen ist, was bedeutet, dass alle Leute, die derzeit geimpft werden, Versuchskaninchen eines Humanexperiments sind.

Interessant ist auch, dass weltweit kein einziges unabhängiges Forschungslabor den Stoff prüfen konnte, d.h. alle Angaben stammen von den Herstellern selbst, ein historisch einmaliges Unterfangen, das für demokratische Staaten bisher undenkbar schien. Aber die “Pandemie” machts möglich. Sie macht einfach alles möglich.

Weiters ist auch der Umstand interessant, dass bisher ausschließlich in militärisch oder polizeilich bewachten Impfzentren und durch mobile Impfteams, die von Soldaten der Bundeswehr begleitet werden, der Stoff verabreicht wird. Gesundheitsämter und Arztpraxen, in denen früher (klassisch) geimpft wurde, bleiben außen vor, solange nicht absolute Kontrollmechanismen installiert wurden. Der Impfstoff wird bewacht wie eine Geheimwaffe oder Gefahrengut, was er auch ist.

Und nun zum Praktischen: Was bringt mir die Impfung?
1.) Wird man durch die Impfung immun gegen Covid19: Nein. (laut Pfizer)
2.) Befreit die Impfung vom Zwang, eine Maske zu tragen: Nein
3.) Befreit sie einem vom Zwang, sich testen zu lassen: Nein.
Also warum soll man sich überhaupt impfen lassen? Diese Frage ist eindeutig eine Verschwörungstheorie.

Umfassende Informationen zum “Impfstoff” bieten die youtube videos des Biologen Clemens Arvay und ausführlich das Video “Das Leben der Moleküle” von Dr.Vanessa Schmidt Krüger, die die von Pfizer eingereichte Studie an die EMA wissenschaftlich analysiert hat.

Apropos: In Israel, wo schon die dritte Abimpfung stattfindet, sterben inzwischen täglich mehr Menschen an den Folgen der Impfung als an Covid19 (Prof. Dr. Stefan Hockertz).

Stehen bleiben verboten

2. März 2021 by author

Die “Welt am Sonntag”, bisher zu 95% linientreu, veröffentlichte letzte Woche einen Artikel, in dem steht, dass Horst Seehofer Anfang März 2020 allen Wissenschaftern der staatsnahen Institutionen wie RKI, Paul Ehrlich Institut u.a., aber auch jenen der Universitäten Represssionen androhte, falls sie nicht Zahlen und Daten zur Pandmie liefern würden, die massive (und grundrechtswidrige) Eingriffe in das Privatleben aller Bundesbürger rechtfertigen sollten. Belegt wird dies durch zweihundert Seiten email Verkehr zwischen Ministerium und den Wissenschaftern. Und diese haben geliefert, wie wir alle wissen, nach dem Prinzip Gartenschlauch statt Rückgrat.

In “Focus” online ist ein Gespräch mit dem Chef der WHO, jene Institution, die die weltweite Pandemie im März 2020 ausrief, abgedruckt, aus dem hervorgeht, dass sich seit Mitte Jänner weltweit die Zahlen der “Coronainfizierten” bzw. Toten halbiert haben und dass sie weiter stark rückläufig sind. Nicht so in Deutschland. Dort kämpfen sich Merkel, Spahn, Söder, Lauterbach und natürlich die Alt-Medien durch eine turmhohe “dritte Welle”, voll mit Mutanten, alle mit einer Reihe Zahlen versehen und natürlich mit einem Namen wie eine Obstsorte, um in der Ferne das “rettende Ufer der Impfung” (Zitat Lauterbach) zu erblicken.

Nachdem diese Regierung nun ein Jahr lang Etappe für Etappe ausprobiert hat, wie weit sie noch gehen kann mit ihren Unterdrückungsmaßnahmen, die gesundheitspolitisch rein gar nichts bewirkt, im Gegenteil, Wirtschaft und Menschen massiv beschädigt haben, sind nun auch Lokal und- Regionalpolitiker auf den Geschmack gekommen, selbst einmal Diktator zu spielen.

In Düsseldorf gibt es eine neue Corona-Verordnung, die das Stehen(bleiben) in der Altstadt und am Rheinufer verbietet.
In den Berliner Parkanlagen wurde das Sitzen im Gras verboten, auf Parkbänken ist es noch erlaubt Und ich schätze mal, die Düsseldorfer werden ab sofort nicht mehr stehenbleiben und brav weiter gehen.

Apropos Pandemie: In Varanesi, Indien gehen derzeit täglich hunderttausende Menschen in den Ganges, um sich rituell zu reinigen. Engstens zusammengedrückt, Körper an Körper, wie man auf den Bildern sehen kann, und nichts passiert, keine Infektionen, keine Toten. Vielleicht ist es ja der Gott Shiva, der sie beschützt.

In den sozialen Medien kann man inzwischen täglich hunderte (vielleicht tausende) Bilder und Videos sehen, in denen die Polizei gegen Kinder, Jugendliche, Mütter, Jogger, Radfahrer, einfach gegen jeden, der sich scheinbar nicht an das Corona Regime hält, vorgeht.

Eine der zehn Strategien der Massenmanipulation ist die Infantilisierung. Aber wenn man derzeit das TV-Gerät aufdreht, ganz gleich welchen Sender, dann erlebt man dort Infantilisierung mal Verblödung zum Quadrat. Wer da noch mitkann, muss selbst schon total verblödet sein. Und das dürfen wir mit unseren Gebühren finanzieren. Ein besonderer Leckerbissen: Der “Jerusalema Challenge”: Man läßt das Personal von Krankenhäusern wie Idioten herumhüpfen, soll wahrscheinlich ein Tanz sein, als “Ausdruck purer Lebensfreude”. Nordkorea läßt grüßen. Gesponsert werden diese Aufträge in der Regel von einer Großbank.

Empfehlung: Anselm Lenz, “Demokratischer Widerstand”, die inzwischen mit Abstand auflagenstärkste unabhängige Wochenzeitung der Republik

« Vorhergehende Einträge