Versfabrik

Vers oder nicht Vers, das ist hier die Frage…

Kein Aprilscherz

10. April 2021 by author

Seit über einem Jahr läuft nun der globale Seuchen-Horrorfilm, und das Einzige, das in diesem Film keine Angst verursachen sollte, ist der Virus selbst, dieser Virus aus Wuhan, der Startschuß zur “Corona-Pandemie”.

Die in jeder Hinsicht eine Täuschung, eine dreiste Lüge ist, die die Menschen weltweit in gehorsame Schafe verwandelt hat, die brav zur für sie vorbereiteten Schlachtung, d.h. zur “Abimpfung” traben sollen. In ihrer Panik blind für die tatsächlichen Gefahren, infiziert von der toxischen Berichterstattung der Altmedien, die in ihrem hysterischen Panikgekreische schon lange nicht mehr zu ertragen sind, auch durch die totale Infantilität, die da zum besten gegeben wird, sind die Leute unfähig, die Inszenierung zu erkennen, die auf den Plänen einiger weniger milliardenschwerer Psychopathen beruhen, an der Spitze der Microsoftgründer und selbsternannte Altruist Bill Gates steht.

Und noch viel schlimmer als die Milliardenprofite durch die “Pandemie”, die von dieser hochkriminellen Truppe in nur einem Jahr eingesackt wurden, ist das Ziel dieser Höllenfahrt, nämlich nicht weniger als die Auslöschung der Menschheit in ihrer bisherigen historischen Form durch die “endsolution” (Zitat Bill Gates, bei Hitler hieß es Endlösung) mittels genmanipulierter Fremd RNA, die jeden Menschen auf der Welt, von wenigen Auserwählten abgesehen, in den Körper injiziert werden soll, und das im Tarngewand einer Schutzimpfung gegen Covid 19.

Das Resultat ist die Umwandlung des menschlichen Genoms, d.h. die Umwandlung der Menschen in GMOs, also genetisch modifizierte Organismen. Die Abschaffung des “herkömmlichen Menschen”, seine genetische Modifizierung und Programmierung erschien mir vor einem halben Jahr noch als Wahnvorstellung von psychiatriebedürftigen Personen, was genaugenommen auch stimmt, nur ist dies nicht science fiction sondern auf dem schnellsten Weg zur unumkehrbaren Realität.

Die inszenierte Pandemie und ein langjähriger Vorlauf machen es möglich, wobei die Rolle der gleichgeschalteten Altmedien für das Gelingen dieser historisch einzigartigen Monstrosität, neben der Hitlers Pläne wie die Sandkastenspiele eines Kleinkindes aussehen, größer zu sein scheint, als die der willfährigen Politmarionetten, die über gesetzwidrige Notverordnungen weltweit die Pläne gegen ihre eigenen Völker umsetzen.

Dieser mediale Panikknüppel, der seit über einem Jahr tagtäglich auf die Köpfe der Menschen eindrischt mit einer Vielzahl an Schreckensmeldungen, Zahlen und Bildern, folgt einem genau festgelegten Drehbuch, dessen Verfasser die Hilfe von Psychologen, Verhaltensforschern, Soziologen und anderen Meistern der Manipulation in Anspruch nehmen, um die Menschen in einem permanenten Zustand der Angst zu halten, wodurch ihnen die Möglichkeit genommen wird, diese perfide Indoktrinierung zu durchschauen.

Ich habe mich immer wieder gefragt, warum der Großteil der Menschen etwas glaubt, was im krassen Wiederspruch zu dem steht, was sie tagtäglich selbst durch ihre Sinne wahrnehmen. Warum erkennen sie nicht auf den ersten (zumindest auf den zweiten) Blick, dass allein die Art der Berichterstattung, die Wortwahl, der Umstand, dass alle das Gleiche berichten, sich fundamental von dem unterscheidet, was sie zuvor ein Leben lang von den Medien serviert bekamen. Obwohl da aus heutiger Sicht auch schon vieles im argen lag. Warum fragt nicht einer der Coronagläubigen nach einem Jahr strengster Maßnahmen, warum es trotz dieser Maßnahmen immer nur schlechter statt besser wird, was ja der naheliegende Gedanke wäre.

Aber nein, das Fragen an sich ist laut diesem Drehbuch nicht erwünscht, nicht erlaubt, verboten (bald). Wer fragt, denkt. Wer denkt, durchschaut (vielleicht). Also muss schon das Fragen unterbunden werden. Und das geschieht auf allen Ebenen, von extremer Zensur im Netz durch die großen Tech-Konzerne bis zu den Polizeistaatmethoden auf der Straße gegen friedliche Bürger. Und da sich auch der Rechtsstaat, also Richter und Staatsanwälte (fast alle) in der durch die Medien herbeigeführten Schockstarre befinden und so ihrer Arbeit noch immer nicht nachkommen, z.T. auch aus Opportunismus und Feigheit, ist es letztendlich die Giftspritze selbst, die paradoxerweise die Pläne von Bill Gates und Helfern noch scheitern lassen könnte.

Denn die sog. Impfprogramme sind zumindest in den europäischen Ländern ein einzigartiges Fiasko, und dabei stehen - von den Altenheimen einmal abgesehen - die Täter mit der Nadel noch ganz am Anfang. Doch die Anzahl an Todesfällen bei zuvor kerngesunden, oft jungen Menschen nach Verabreichung des “Impfstoffs”, wie auch die schwersten Neben-und Akutwirkungen explodiert. Und all die Propagandisten und Mittäter dürfen sich schon einmal in Vorfreude üben, bis sie selbst an der Reihe sind und die genetische Suppe genießen dürfen (Zitat Wieler).

Neben den Coronajüngern, die leider noch immer eine Mehrheit der Bevölkerung ausmachen, gibt es eine große Zahl von Menschen, die die inszenierte Pandemie in Teilen oder ganz durchschaut haben. Die, oft angefeindet und diffamiert, ihr bestes tun, um diesem Wahnsinn Einhalt zu gebieten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie:Die Kommentarbegutachtung ist aktiviert und ihr Kommentar wird möglicherweise nicht sofort freigeschaltet. Sie müssen ihn nicht nocheinmal abschicken.