Versfabrik

Vers oder nicht Vers, das ist hier die Frage…

Südwärts (S)

10. November 2019 by author

Mir ist so kalt. Ich flieg auf die Azoren.
Dort bade ich tagtäglich im Vulkan,
Flieg auf das Meer hinaus im Segelkahn
Und geb dem müden Traumgestüt die Sporen.

Ich hause da in einem alten Schuppen
Mit Hunden, Katzen und zwei weißen Eulen,
Mit Winden, die durch enge Ritzen heulen,
Wir, wurzellos, bemalt die Fingerkuppen,

Ziehn nachts zum Strand, entfachen unser Feuer.
Von Hand zu Mund zu Hand wächst Jo auf Jo.
Schon öffnen sich die knöchernen Gemäuer

Um die Gedanken, buntes Rokoko
Auf Flammenzungen, platzt aus harten Nähten
Die Zeit. Im nahen Dickicht funkeln Kröten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie:Die Kommentarbegutachtung ist aktiviert und ihr Kommentar wird möglicherweise nicht sofort freigeschaltet. Sie müssen ihn nicht nocheinmal abschicken.