Versfabrik

Vers oder nicht Vers, das ist hier die Frage…

Komm tanz mit mir *

22. August 2022 by author

Die Hände fliegen über Tablas, die Gitarre
Spielt auf, und Flöten pfeifen eine Melodie.
Komm, öffne jetzt den Knoten deiner langen Haare,
Und laß uns unterm Regenbogen tanzen wie
Hoch in den Lüften mit dem Wind der Kormoran.

Zuvor wolln wir den Nektar wilder Pflanzen trinken,
Daß alle Schranken hochgehn bis zur letzten Tür,
Wo Tag und Nacht sich kosend in die Arme sinken.
Beim Hin und Her, beim Auf und Ab im Traumrevier
Befinden wir uns Aug in Aug mit dem Orkan.

Es sieht beinah so aus, als würden wir still stehen,
Derweil die Dinge um uns wie entwurzelt rasen,
Obwohl es wir sind, die sich schnell und schneller drehen,
Bevor die Hörner noch ein steiles Solo blasen,
Und wir auf tiefem Wasser landen wie der Schwan.

* für Gerda

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie:Die Kommentarbegutachtung ist aktiviert und ihr Kommentar wird möglicherweise nicht sofort freigeschaltet. Sie müssen ihn nicht nocheinmal abschicken.